Finanzbuchhaltung Willich

Wann müssen die Daten eingereicht werden?

Die Finanzverwaltung schreibt für die meisten Unternehmungen eine monatliche Frist für die Erfassung der Buchungen vor. Diese Frist begründet sich aus der Pflicht zur Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung zum 10. des Folgemonats. 
Die monatliche Frist zur Abgabe der Umsatzsteuer-voranmeldung gilt in den ersten zwei Jahren nach der Unternehmensgründung und für Unternehmen mit einer jährlichen Zahllast (Umsatzsteuer) von mehr als 7.500,00 €.
Es besteht die Möglichkeit eine Dauerfristverlängerung zu erwirken. Monatszahler der Umsatzsteuer können die Frist zur Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung um einen Monat nach hinten verschieben. Dafür müssen aber 1/11 der Umsatzsteuer des vergangenen Jahres im Voraus gezahlt werden. Die Verrechnung der Vorauszahlung erfolgt immer im Dezember des Jahres.

Fristen Umsatzsteuervoranmeldung:

  • Jährliche Zahllast Umsatzsteuer kleiner als 1.001,00 € - jährliche Umsatzsteuervoranmeldung
  • Jährliche Zahllast Umsatzsteuer mehr als 1.000,00 € und weniger als 7.500,00 € - vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung
  • Jährliche Zahllast Umsatzsteuer mehr als 7.500,00 € - monatliche Umsatzsteuervoranmeldung

Eine Dauerfristverlängerung für vierteljährliche Zahler kann ohne Vorauszahlung erwirkt werden.

Aktuelles

DATEV eG : Nachrichten Steuern

Nachrichten Steuern
  • Anwendungsfragen des § 2b UStG
    Das BMF teilt die Änderungen des Umsatzsteuer-Anwendungserlass vom 1. Oktober 2010, der zuletzt durch das BMF-Schreiben vom 7. Juli 2020 geändert worden ist, in Bezug auf die Umsatzbe­steue­rung der Leis­tun­gen der öf­fent­li­chen Hand mit (Az. III C 2 - S-7107 / 19 / 10005 :014).
  • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird um 2.100 Euro für zwei Jahre erhöht – Ausgleich erziehungsbedingter Mehraufwendungen
    Zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Krise wurde der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende befristet auf zwei Jahre von 1.908 Euro auf 4.008 Euro für die Jahre 2020 und 2021 angehoben. Hiermit sollen lt. SenFin Berlin erziehungsbedingte Mehraufwendungen von Alleinerziehenden ausgeglichen werden, weil gerade diese in Zeiten von Corona vor besonderen Herausforderungen stehen.

Kontakt

exXAT GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Donkweg 49
47877 Willich

Telefon: +49 2154 9368040
Telefax: +49 2154 9368055
E-Mail: